­
Personalmanagement: Definition, Ziele und Aufgaben - Campusjäger

Zurück zum HR-Blog

Personalmanagement: Definition, Ziele und Aufgaben

Die Bedeutung von Personalmanagement und welche Unterstützung es gibt

Mitarbeiter gehören zu den wichtigsten Ressourcen eines Unternehmens. Gerade bei Fachkräftemangel, wenn qualifiziertes Personal immer knapper wird, ist gutes Personalmanagement gefragt. Was Personalmanagement genau bedeutet und welche Aufgaben darunter fallen, erfährst du in diesem Artikel.

Inhalt

Definition: Was ist Personalmanagement?

Personalmanagement (auch Personalwesen oder Human Resource Management) sorgt dafür, dass Unternehmen jederzeit über die richtigen Humanressourcen verfügen und ist damit mitverantwortlich für den langfristigen Erfolg der Firma.

Der Tätigkeitsbereich umfasst alle Aufgaben, die im Zusammenhang mit der Personalführung und der Personalverwaltung stehen. Personalmanagement wird dabei nicht von einer einzigen Abteilung übernommen, sondern betrifft alle Führungsebenen. Neben der Personalabteilung sind auch die Geschäftsführung, Führungskräfte und Vorgesetzte mit eingebunden.

Ziele von Personalmanagement

Personalmanagement hat das Ziel, die Mitarbeiterzufriedenheit herzustellen, beizubehalten oder auszubauen. Warum das so wichtig ist? Zufriedene Menschen sind laut einer Studie der University of Warwick nachweislich produktiver. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass zufriedene Mitarbeiter seltener krank und loyaler gegenüber ihrem Arbeitgeber sind. Die richtigen Anreize zur Mitarbeitermotivation zu finden, hat also direkte Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg: Die Personalkosten sind geringer und die Wettbewerbsfähigkeit steigt.

Unterschieden werden zwischen sozialen und wirtschaftlichen Zielen. Bei den sozialen Zielen geht es darum, die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter so angenehm wie möglich zu gestalten. Dazu gehören beispielsweise die Entlohnung und Weiterbildungsmöglichkeiten. Die wirtschaftlichen Ziele werden meistens von der Unternehmensleitung vorangetrieben und beschreiben die bestmögliche Versorgung des Unternehmens mit den passenden Mitarbeitern.

Es kommt häufig vor, dass die sozialen und wirtschaftlichen Ziele in Konkurrenz zueinander stehen. Deswegen ist es nicht immer einfach, eine Balance zwischen beiden zu finden. Betriebsrat und Unternehmensleitung können unterschiedliche Ansichten haben, welche Ziele verfolgt werden sollen.

Aufgaben im Personalwesen

Im Prinzip sorgt das Personalmanagement dafür, dass das passende Personal an den richtigen Stellen eingesetzt und entsprechend gefördert wird. Das beinhaltet zum einen die Personalführung und zum anderen die Personalverwaltung.

Unter der Personalführung versteht man die Einbindung der Mitarbeiter in die Aufgaben des Unternehmens und die Personalverwaltung kümmert sich um die Abwicklung der administrativen Aufgaben.

Aufgaben der Personalführung

Aufgaben der Personalverwaltung

  • Personalbeschaffung: Recruiting von neuen Mitarbeitern (sowohl intern als auch extern)
  • Personaleinsatz: Verteilung der Mitarbeiter auf Arbeitsplätze und Tätigkeiten
  • Personalentlohnung: Zahlung der monetären Leistungen an Mitarbeiter
  • Personalcontrolling: Bestimmung von Personalkennzahlen, beispielsweise der Personalkosten

Wie du siehst, sind die Aufgaben vielfältig und beinhalten mehr als nur die Personalauswahl. Der Job von HR-Managern ist auch nicht vorbei, wenn die richtigen Mitarbeiter gefunden sind. Die Kunst besteht darin, qualifizierte und motivierte Mitarbeiter im Unternehmen zu halten. Wie dir das gelingt, erfährst du in unserem Artikel zum Thema Mitarbeiterbindung.

Tipp: Mit dem richtigen Bewerbermanagement steuerst und verwaltest du Bewerbungen mit dem Ziel einer effizienten Gewinnung neuer Mitarbeiter. Technologien, die dabei verwendet werden können, nennt man Bewerbermanagementsysteme. Welche Vorteile solche Systeme mit sich bringen und welche Funktionen sie erfüllen sollten, erfährst du hier.

Unterstützung beim Personalmanagement

Qualifizierte Nachwuchstalente zu finden kann eine echte Herausforderung sein. Wie muss die Stellenanzeige formuliert sein, um möglichst viele Bewerber anzusprechen? Welche Recruiting Kanäle passen am besten zur Zielgruppe?

Keine Sorge. Mit diesen Fragen bist du nicht allein. Bei Campusjäger beschreibst du dein Stellenangebot und legst fest, was dir an Bewerbern besonders wichtig ist. Im Anschluss daran übernehmen wir die Optimierung und Vermarktung deines Stellenangebots. So kannst du dir sicher sein, dass wir überall die passenden Bewerber erreichen. Und das Beste: Eine Prämie zahlst du erst bei erfolgreicher Vermittlung. Solltest du mit einem Bewerber doch nicht zufrieden sein, hast du eine 30 Tage Geld-zurück-Garantie.

Veröffentlicht am 15. June 2020, zuletzt aktualisiert am 17. June 2020

Beliebteste Artikel

Diese Artikel fanden andere besonders hilfreich:

Die perfekte Stellenanzeige schreiben – Muster und Beispiele [2020]

Stellenanzeigen sind oft der erste Kontakt zu möglichen Bewerbern. Erfahre anhand von Mustern und Beispielen, wie du eine perfekte Stellenanzeige schreibst.

Warum flexible Arbeitszeiten für Arbeitgeber interessant sind

Flexible Arbeitszeiten erfreuen nicht nur Arbeitnehmer, auch als Arbeitgeber können Sie davon profitieren. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile!

Bewerbungsgespräch als Arbeitgeber vorbereiten

Um das meiste aus einem Bewerbungsgespräch zu holen, solltest du dich auch als Arbeitgeber darauf vorbereiten.

Bewerbungsgespräch führen – Leitfaden und Fragenkatalog [mit Download]

Willst du neue Mitarbeiter gewinnen, kommst du nicht drumrum, Bewerbungsgespräche zu führen – erfahre jetzt, worauf du achten musst.

Praktikanten einstellen: Was du als Arbeitgeber wissen musst [2020]

Praktikanten einstellen und Praktikanten beschäftigen – von der Anmeldung bis zum Zeugnis: Diese Rechte und Pflichten hast du als Arbeitgeber.

Was ist Personalplanung? Definition, Aufgaben und Ziele [2020]

Um Veränderungen auf Augenhöhe begegnen zu können, ist eine strategische Personalplanung wichtig. Wirf am besten jetzt einen Blick in die Zukunft.

E-Mail-Adresse finden – Mit diesem Guide klappts

Du hast eine E-Mail-Adresse verlegt oder willst einer Person direkt schreiben? In diesem Guide zeigen wir dir, wie du E-Mail-Adressen herausfinden kannst.

Onboarding: Konzept zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter

Die Einarbeitung neue Mitarbeiter ist entscheidend, um sie langfristig an dein Unternehmen zu binden. Erfahre jetzt, worauf es beim Onboarding ankommt.

Der Arbeitsvertrag – Muster zum Download, Tipps und Hinweise

Erfahre alles über den Arbeitsvertrag: Wofür ist er da, wann brauchst du einen, was muss rein und was kann rein? Inklusive kostenlosem Muster als Download.

Kündigung: Das müssen Arbeitgeber beachten [Muster zum Downloaden]

Als Personalverantwortlicher ist nicht jede Entscheidung leicht – vor allem wenn du Arbeitnehmer entlassen musst. Erfahre hier, worauf du achten musst.

Personalmarketing – Definition, Instrumente und Kennzahlen

Was Personalmarketing ist und wie du interne und externe Instrumente des Personalmarketings optimal für dich nutzen kannst, erfährst du hier.

Personalvermittlung: Definition, Kosten und Vorteile

Sie spielen mit dem Gedanken eine Personalvermittlung zu engagieren? Dann erfahren Sie hier, was Sie erwarten können und was Sie beachten müssen.

Werkstudentenvertrag: Muster als Download & Infos

Wie sieht eigentlich der Arbeitsvertrag für Werkstudenten aus? Schau dir jetzt einen Mustervertrag an und lade ihn als PDF oder Word runter.

Werkstudenten finden – 5 Tipps, um die richtigen zu kriegen

Top informiert, wissbegierig und motiviert: Werkstudenten machen Unternehmen erfolgreicher. Finde den perfekten Werkstudenten, mit unseren Tipps.

Personalauswahl: So triffst du die richtige Entscheidung

Hier findest du einen Überblick über Personalauswahlverfahren und die wirksamsten Methoden und Instrumente: vom Bewerbungsgespräch bis zum Probearbeiten.

Personalrecruiting – Definition, Aufgaben, Kanäle, Auswahlverfahren

Social-Media Recruiting und Active Sourcing sind die Trends im Personalrecruiting. Erfahre jetzt, welche Methoden und Kanäle es noch gibt.