­
Diversity Management – Maßnahmen und Beispiele - Campusjäger

Zurück zum HR-Blog

Diversity Management – Maßnahmen und Beispiele

Wie du dir die Vielfalt innerhalb deines Unternehmens zunutze machst

Du willst in neue Märkte expandieren? Dein Image soll verbessert werden? Gleichzeitig soll der Umsatz deines Unternehmens steigen?

Diversity Management ist die Antwort. Wir zeigen dir hier, was Diversity Management bedeutet und wie du es zielorientiert umsetzen kannst.

Inhalt

Was ist Diversity Management? Definition und Ziele

“Diversity” wird im Deutschen mit Unterschiedlichkeit, Vielfalt oder auch Vielfältigkeit übersetzt.

Für Arbeitgeber bedeutet Diversity Management also das “Management der Vielfalt” innerhalb des Unternehmens. Damit ist es Teil des Personalmanagements und der Personalplanung.

Zu Anfang ging es darum, Diskriminierungen zu vermeiden und Chancengleichheit herzustellen. Heute sind die Ziele von Diversity Management die Vielfalt im eigenen Unternehmen zu nutzen und individuelle Stärken zu fördern.

Äußerliche Merkmale wie Geschlecht, Behinderung, Alter oder ethnische Zugehörigkeit gehören zum Diversity Management dazu. Aber auch subjektiv wahrgenommene Unterschiede haben ihren festen Platz: die geschlechtliche Identität, sexuelle Orientierung, Religion oder Weltanschauung spielen eine große Rolle.

Dazu gehört auch die Neurodiversität: Zum Beispiel verfügen Autisten oft über genetisch bedingte neurologische Besonderheiten, die sich als Stärke erweisen – und die sich effektiv in Unternehmen integrieren lassen. Wie das funktionieren kann, findest du in diesem Artikel heraus: Autismus in Unternehmen – Wie die Integration funktionieren kann.

Ziele von Diversity Management

Mit Fairness und Gleichberechtigung sollen die Wettbewerbsfähigkeit sowie die Kreativität innerhalb eines Unternehmens gesteigert werden.

Deine Mitarbeiter sollen sich wohl und wertgeschätzt fühlen, wodurch sich die Motivation und damit die Leistung deines Teams verbessern wird.

Die personelle und soziale Vielfalt, als auch die unterschiedlichen Kompetenzen deiner Belegschaft werden beim Diversity Management zum Vorteil deines Unternehmens genutzt, was dich schlussendlich an deine Unternehmensziele bringt.

Warum du auf Diversity Management setzen solltest

Dein Unternehmen soll zu einem beliebten Arbeitsplatz werden? Du willst in neue Märkte expandieren?

Welche Vorteile gezieltes Diversity Management für dich bereit hält, haben wir dir hier zusammengefasst:

  • Diversity Management schenkt jedem Mitarbeitern volle Aufmerksamkeit und geht auf individuelle Wünsche ein. Als Unternehmen, das sich als offen gegenüber unterschiedlichen Mitarbeitern darstellt, verbesserst du deine Arbeitgebermarke. Hinzu kommt dann: Neue Mitarbeiter sind leichter zu finden, da du dich so als beliebter Arbeitgeber positionieren kannst.
  • Viele unterschiedliche Mitarbeiter bedeuten auch gleichzeitig viele unterschiedliche Sprachen und Kulturen innerhalb deiner Belegschaft. Durch neue Sprachkenntnisse von Migranten und Migrantinnen oder Mitarbeitern mit einer anderen Muttersprache kannst du nun neue Kunden ansprechen, wodurch die Expansion in neue Märkte begünstigt wird. 
  • Wenn du die Individualität deiner Mitarbeiter schätzt und förderst, wird sich das auf deine Belegschaft übertragen. Deine Mitarbeiter fühlen sich wohler, was die Mitarbeiterbindung stärkt und den Teamgeist wachsen lässt.
  • Mitarbeiter, die sich ungerecht behandelt fühlen, schrecken nicht vor einer Klage zurück. Das beweist die Entstehung des AGG und die Urteile der Vergangenheit. Durch gutes Diversity Management verringerst du das Risiko einer Klage nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG). 
  • In heterogenen Teams sind Reibungen unumgänglich. Eine gute Vermittlung zwischen den Mitgliedern fördert den Erfolg der Teams. Wer DiM gut umsetzt, steigert die Leistung seiner Teams, da sich Reibungsverluste verringern und so unterschiedlichen Ansätzen sowie Ideen Anerkennung und Aufmerksamkeit geschenkt wird.
  • Mit stark unterschiedlichen Mitarbeitern hast du ein breites Spektrum an nützlichen Fähigkeiten und ein hohes Maß an Kreativität innerhalb deiner Belegschaft. Mit DiM wird jeder Idee und jeder Persönlichkeit Respekt und Raum zur Entfaltung gegeben. Das führt – ebenso wie unterschiedliche Sprachkenntnisse – zu einer gesteigerten Innovationsfähigkeit.
  • Eine gute Mitarbeiterbindung, gesteigerter Teamgeist und die Förderung unterschiedlicher Meinungen und Ideen – alle Punkte dieser Liste führen letztendlich dazu, deinen Gewinn zu vergrößern.

Maßnahmen – Wie kannst du Diversity Management in deinem Unternehmen umsetzen?

Dein Team ist groß, der Zusammenhalt dagegen verliert immer mehr an Wert? Du hast das Gefühl, mit wachsender Mitarbeiterzahl wird der Teamgeist immer kleiner?

Ein großes Team weist viele unterschiedliche Persönlichkeiten und Weltanschauungen gleichzeitig auf, womit es erstmal umzugehen gilt.

Um mit diesen Problemen fertig zu werden, ist gutes Personalmanagement unumgänglich.

Zunächst solltest du wissen, wo Verbesserungswünsche bestehen. Diese Daten lassen sich am besten mit einer anonymen Mitarbeiterbefragung erheben. Nach der Analyse der Antworten deiner Mitarbeiter erkennst du nun verschiedene Probleme, die es zu beseitigen gilt.

Je nach deinen Unternehmenszielen, kannst du dir dann die verschiedenen Ansätze des Diversity Managements zur Hilfe nehmen:

Wenn du die allgemeine Verbesserung deiner Unternehmenskultur anstrebst, kannst du mit dem Integrativen Ansatz beginnen. Dieser setzt sich zusammen aus dem Diskriminierungs- und Fairnessansatz – wonach alle Mitarbeiter gleich behandelt werden und gleiche Chancen haben müssen – und dem Zutritt- und Legitimitätsansatz, bei welchem die Arbeitgeber und deren innovative Impulse im Fokus stehen.

Damit du weißt, mit welchen Instrumenten du dabei arbeiten kannst, haben wir dir hier eine Liste verschiedener Maßnahmen zusammengestellt.

  • Deine Belegschaft beinhaltet mehrere Mitarbeiter, die kleine Kinder haben? Damit die Versorgung ihrer Schützlinge ohne Sorgen erfolgen kann, könntest du einen Betriebskindergarten einrichten oder einen betriebseigenen Hort, welchen die Kinder nach der Grundschule besuchen können.
  • Die Kommunikation innerhalb deiner Teams läuft nicht so gut? Bei international besetzten Teams, kann sich schnell eine Sprachbarriere formen. Um das zu vermeiden, kannst du Sprachkurse anbieten, die von Experten geleitet werden.
  • Die Kommunikationsprobleme innerhalb der Teams können aber auch an mangelnder Teamfähigkeit deiner Mitarbeiter liegen. Um mit diesem Problem fertig zu werden, könntest du dir einen Experten zu Rate ziehen, der mit deinen Mitarbeitern Teambuilding-Maßnahmen bespricht und umsetzt, und sich so um eine reibungslose Kommunikation innerhalb deiner Teams kümmert.
  • In deiner Belegschaft gibt es Menschen mit Behinderungen? Ob körperlich oder geistig, der Arbeitsplatz jener Mitarbeiter sollte an ihre Bedürfnisse angepasst werden. Beispielsweise mit einem Einzelbüro für Autisten oder barrierefreien Küchen.

Best Practices

Immer mehr Unternehmen setzen auf Vielfalt. Bei welchen Firmen zielführendes Diversity Management besonders gut geplant und umgesetzt wird, haben wir dir hier zusammengestellt:

Daimler hat mit der regelmäßigen Teilnahme am Christopher Street Day bereits ein Zeichen gesetzt:

Diversity Management bei Daimler

Die Deutsche Bahn veröffentlichte im März 2016 ihren Plan und ihre Motivation zur Durchsetzung verschiedener Diversity-Ziele:DIversity Management bei der Deutschen Bahn

Auch die Telekom legt Wert auf gleichwertige Erfolgschancen und Mitarbeiterzufriedenheit:

Diversity Management bei der Telekom

Mitarbeiterbindung leicht gemacht – Maßnahmen zum Erfolg

Veröffentlicht am 10. October 2019, zuletzt aktualisiert am 17. October 2019

Beliebteste Artikel

Diese Artikel fanden andere besonders hilfreich:

Die perfekte Stellenanzeige schreiben – Muster und Beispiele [2019]

Stellenanzeigen sind oft der erste Kontakt zu möglichen Bewerbern. Erfahre anhand von Mustern und Beispielen, wie du eine perfekte Stellenanzeige schreibst.

Warum flexible Arbeitszeiten für Arbeitgeber interessant sind

Flexible Arbeitszeiten erfreuen nicht nur Arbeitnehmer, auch als Arbeitgeber können Sie davon profitieren. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile!

Bewerbungsgespräch als Arbeitgeber vorbereiten

Um das meiste aus einem Bewerbungsgespräch zu holen, solltest du dich auch als Arbeitgeber darauf vorbereiten.

Bewerbungsgespräch führen – Leitfaden und Fragenkatalog [mit Download]

Willst du neue Mitarbeiter gewinnen, kommst du nicht drumrum, Bewerbungsgespräche zu führen – erfahre jetzt, worauf du achten musst.

Praktikanten einstellen: Was du als Arbeitgeber wissen musst

Praktikanten beschäftigen leicht gemacht: In diesem Guide erfährst du, was du wissen musst, wenn du Praktikanten einstellen willst. Klick dich rein.

Was ist Personalplanung? Definition, Aufgaben und Ziele [2019]

Um Veränderungen auf Augenhöhe begegnen zu können, ist eine strategische Personalplanung wichtig. Wirf am besten jetzt einen Blick in die Zukunft.

E-Mail-Adresse finden – Mit diesem Guide klappts

Du hast eine E-Mail-Adresse verlegt oder willst einer Person direkt schreiben? In diesem Guide zeigen wir dir, wie du E-Mail-Adressen herausfinden kannst.

Onboarding: Einarbeitung neuer Mitarbeiter

Mit dem richtigen Onboarding begeistern Sie neue Mitarbeiter und binden Sie langfristig an Ihr Unternehmen. Erfahren Sie jetzt, wie Sie das hinkriegen.

Der Arbeitsvertrag – Muster zum Download, Tipps und Hinweise

Erfahre alles über den Arbeitsvertrag: Wofür ist er da, wann brauchst du einen, was muss rein und was kann rein? Inklusive kostenlosem Muster als Download.

Die Kündigung: Arbeitgeber müssen viel beachten [Muster zum Downloaden]

Als Personalverantwortlicher ist nicht jede Entscheidung leicht – vor allem wenn Sie Arbeitnehmer entlassen müssen. Erfahren Sie, worauf Sie achten müssen.

Personalmarketing – Definition, Instrumente und Kennzahlen

Was Personalmarketing ist und wie du interne und externe Instrumente des Personalmarketings optimal für dich nutzen kannst, erfährst du hier.

Personalvermittlung: Definition, Kosten und Vorteile

Sie spielen mit dem Gedanken eine Personalvermittlung zu engagieren? Dann erfahren Sie hier, was Sie erwarten können und was Sie beachten müssen.

Werkstudentenvertrag: Muster als Download & Infos

Wie sieht eigentlich der Arbeitsvertrag für Werkstudenten aus? Schau dir jetzt einen Mustervertrag an und lade ihn als PDF oder Word runter.

Werkstudenten finden – 5 Tipps, um die richtigen zu kriegen

Top informiert, wissbegierig und motiviert: Werkstudenten machen Unternehmen erfolgreicher. Finde den perfekten Werkstudenten, mit unseren Tipps.

Personalauswahl: So triffst du die richtige Entscheidung

Hier findest du einen Überblick über Personalauswahlverfahren und die wirksamsten Methoden und Instrumente: vom Bewerbungsgespräch bis zum Probearbeiten.

Personalrecruiting – Definition, Aufgaben, Kanäle, Auswahlverfahren

Social-Media Recruiting und Active Sourcing sind die Trends im Personalrecruiting. Erfahre jetzt, welche Methoden und Kanäle es noch gibt.

Nach was suchst du?

Nach Infos rund um HR & Recruiting
Nach neuen Mitarbeitern
Nach einem Job
Nach Infos rund um Bewerbung & Karriere

Vielen Dank für deine Antwort