Finde schnell die richtigen Mitarbeiter

Checkmark100% erfolgsbasiert

CheckmarkGroße Reichweite

CheckmarkPersönlicher Ansprechpartner

Lea Pietsch

Lea Pietsch

+49 721 98 19 39 30

Mehr erfahren

Ability Management: So nutzt du die Stärken deiner Mitarbeiter

Deine Mitarbeiter:innen besitzen viele Stärken, Talente und Fähigkeiten, die du für dein Unternehmen sinnvoll einsetzen kannst. Dieses Potenzial kannst du mit erfolgreichem Ability Management noch besser nutzen und damit deinen Unternehmenserfolg steigern.

Der neue Leadership-Ansatz des Ability Managements lässt sich mit einem Satz zusammenfassen: Statt die Schwächen der Teammitglieder zu eliminieren, werden die Stärken gefördert und im Unternehmen gewinnbringend eingesetzt.

Was ist Ability Management, wieso ist es für dein Unternehmen wichtig und vor allem – wie gelingt dir ein erfolgreiches Management der Fähigkeiten deiner Mitarbeiter:innen? Alle wichtigen Infos erfährst du in diesem Artikel.

Inhalt

Was ist Ability Management?

Das Ability Management (deutsch: Fähigkeitsmanagement) ist ein moderner – und noch relativ unbekannter – Führungsansatz, welcher die Stärken von Mitarbeiter:innen fördert und im Sinne des Unternehmens nutzt. Vor allem für die Inklusion auf dem Arbeitsmarkt ist der Ansatz eine wichtige Chance.

Diese Art von Personalpolitik basiert auf folgendem Prinzip: Statt die Schwächen von Mitarbeiter:innen zu eliminieren und zu bearbeiten, sollen die Leistung und die Fähigkeiten im Vordergrund stehen und weiterentwickelt werden.

Die Wirtschaft fordert immer schnellere und qualitativ hochwertigere Resultate – Wieso also Zeit in die Schwächen einer Person investieren, wenn diese das Unternehmen gleichzeitig mit ihren Stärken voranbringen kann?

Jeder Mensch hat individuelle Fähigkeiten, die die im Unternehmen sinnvoll eingesetzt werden können. Durch ein erfolgreiches Ability Management spielen Einschränkungen und Defizite eine weniger wichtige Rolle und rücken in den Hintergrund.

Ability Management und Human Capital Management

Das Ability Management hängt eng mit dem Human Capital Management zusammen: In beiden Ansätzen geht es darum, die Talente und Stärken der Mitarbeiter:innen zu identifizieren und im Sinne der Unternehmensziele zu nutzen. Anders als beim Human Capital Management konzentriert sich das Ability Management jedoch nicht auf die Förderung und Weiterentwicklung der Schwächen, sondern legt den Fokus auf die Stärken und Leistungsfähigkeit einer Person.

Der Ansatz des Ability Managements ist in der Wirtschaft nicht weit verbreitet, obwohl er nicht nur in Hinblick auf die Einbindung von Menschen mit Behinderung eine wichtige Rolle spielt. Denn: Jedes Teammitglied eines Unternehmens kann durch Ability Management das Beste aus sich herausholen.

Ein Beispiel: Ein Teammitglied ist fachlich stark versiert und arbeitet motiviert und leistungsfähig an Projekten. Dabei hat der Beschäftigte jedoch große Schwierigkeiten im Umgang mit anderen Personen und arbeitet alleine deutlich effizienter als im Team. Herkömmliche Management-Ansätze würden sich in diesem Fall darauf konzentrieren, die soziale Schwäche zu identifizieren und anschließend zu bearbeiten: Mithilfe von zeitaufwendigen Coachings und Training der sozialen Fähigkeiten soll das Teammitglied seine Schwäche eliminieren und seine Teamwork-Skills verbessern.

Der Ability Management Ansatz hingegen konzentriert sich an dieser Stelle ausschließlich auf die Förderung der Stärken des Beschäftigten. Alleine arbeitet er effizient, die Leistungsfähigkeit und die Resultate stimmen? Dann sollen genau diese Stärken auch gefördert werden. Der Angestellte erhält eine Position, in welcher er sich in Ruhe auf seine Aufgaben konzentrieren kann und sich nicht mit Teamwork quälen muss.

Vorteile: Wieso ist das Fähigkeitsmanagement so wichtig?

Warum solltest du Ability Management in dein Unternehmen integrieren? Ability Management ist für dich aus mehreren Gründen interessant:

  • Steigerung von Gewinn, Produktivität und Umsatz: Dein Unternehmenserfolg kann durch die gezielte Förderung der Stärken deiner Mitarbeiter:innen stark profitieren.
  • Potenzial nutzen: Ability Management kann eine schnelle Leistungssteigerung der Teammitglieder bewirken und führt damit zu schnelleren und besseren Resultaten. Jedes Teammitglied besitzt eine Menge ungenutztes Potenzial, das du für dich nutzen kannst.
  • Motivierte Beschäftigte: Die Mitarbeiterzufriedenheit kann dadurch gesteigert werden – was wiederum zu einer verbesserten Mitarbeiterbindung und einer reduzierten Burnoutrate führt.
  • Attraktivität für Arbeitnehmer:innen: Daraus resultiert eine positive Auswirkung auf dein Employer Branding.
  • Inklusion: Die wachsende Sensibilität im Umgang mit behinderten und kranken Mitarbeiter:innen auf dem Arbeitsmarkt erfordert Lösungen wie das Ability Management, damit Inklusion in deinem Unternehmen gut funktionieren kann und dich bei deinen Unternehmenszielen unterstützt. Das ist besonders relevant, da jedes Unternehmen verpflichtet ist, Menschen mit Behinderung einzustellen.

Daraus ergibt sich für dein Unternehmen eine wichtige Chance: Die üblichen Unterscheidungen zwischen Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung könnten sich durch ein erfolgreiches Ability Management auflösen. Denn für jeden Menschen steht nur noch das, was er kann und erreicht hat, im Vordergrund – nicht das, was ihm “fehlt”.

Auf die Stärken setzen: So gelingt Ability Management

Für wen ist Ability Management interessant? Es gilt: Jedes Teammitglied kann – unabhängig von der Position – als Ability Manager fungieren. Denn Ability Management beschreibt keine genau definierten Prozesse, sondern viel eher die Grundhaltung des Leaderships. Besonders interessant ist dies für die Führungsebene und die Personalabteilung deines Unternehmens, da dort die HR-Entscheidungen getroffen werden.

Im Prinzip kann das Ability Management ähnlich angegangen werden wie das Human Capital Management – oder sogar als Teil dessen betrachtet werden. Das Vorgehen lässt sich in 4 Schritte einteilen:

  1. Bestandsaufnahme: Zunächst müssen die Fähigkeiten und Stärken der einzelnen Mitarbeiter:innen erschlossen werden. Was wurde von den Teammitgliedern bereits erreicht? Wie leistungsfähig sind sie in welchem Bereich? Worin bestehen individuelle Stärken? Auch die Schwächen von Mitarbeiter:innen sollten bekannt sein – aber nicht etwa, um die zu eliminieren oder sanktionieren. Stattdessen geht es viel eher um die Kompensation dieser Schwächen.
  2. Umstrukturierung: Gemeinsam mit anderen Teammitgliedern werden nun Umstrukturierungen geplant und kommuniziert. Welche Position im Unternehmen ist für das jeweilige Teammitglied geeignet? Wie können diese Stärken an anderen Stellen für das Unternehmen genutzt werden? Welche Aufgaben sind für die Person passend? Eventuell wird hierbei auch deutlich, dass neue Mitarbeiter:innen mit individuellen Stärken gebraucht werden. Klar ist: Nicht immer kann der Person-Job-Fit perfekt sein und zu jeder Tätigkeit gehören auch Aufgaben, die einem nicht so gut liegen. Ability Management bietet die Chance, diese Passung zwischen Person und Job im Rahmen des Möglichen zu verbessern und Veränderungen dort möglich zu machen, wo sie sinnvoll sind.
  3. Implementierung: Die oben erfassten Umstrukturierungen werden nun in die Praxis umgesetzt. Dazu gehört nicht nur die eventuelle Versetzung von Mitarbeiter:innen und eine neue Aufgabenverteilung, sondern auch die Förderung von Stärken: Durch Coachings, Weiterbildungen und anderen Entwicklungsmaßnahmen kannst du Teammitglieder gezielt fördern und ihre Fähigkeiten so noch besser nutzen.
  4. Evaluation: Nun gilt es, die ergriffenen Maßnahmen zu evaluieren. Konnte die Motivation und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter:innen gesteigert werden? Wie wird der Unternehmenserfolg davon beeinflusst?

Info: Vor allem für die erste Phase kann die Verwendung von HCM-Software hilfreich sein, da sie dir einfache und effiziente Lösungen bietet, die Stärken und Leistungsfähigkeit deiner Mitarbeiter:innen zu erfassen. Mehr Infos dazu findest du im Artikel Human Capital Management. Du kannst aber auch bereits im Unternehmen verwendete HR-Tools nutzen, um dein Ability Management zu organisieren.

Bist du auf der Suche nach Mitarbeiter:innen, deren Stärken du für dein Unternehmen nutzen kannst?

Mit Campusjäger findest du neue Teamkollegen, die zu deinem Unternehmen passen und ihre Fähigkeiten gewinnbringend für dich einsetzen können. Mithilfe unseres Bewerbungsscores werden dir nur Kandidat:innen vorgeschlagen, die für dich interessant sind und deinen Anforderungen entsprechen. Campusjäger unterstützt dich dabei beim gesamten Recruiting- und Bewerbermanagementprozess – und das rein erfolgsbasiert.

Jetzt über Campusjäger informieren

Veröffentlicht am 17.03.2021, aktualisiert am 14.04.2021

Beliebteste Artikel